Ricarda-Huch-Schule
Breslauer Straße 15 | 63303 Dreieich
Tel.: 06103 8335630
sekretariat@rhs-dreieich.de

I'm a scientist- Get me out of here

Logo des Projekts I´m a scientist - get me out of here (Zur Verwendung freigegeben durch Wissenschaft im Dialog)

Schüler*innen fragen, Forscher*innen antworten: Wissenschaftskommunikation an der Ricarda-Huch-Schule

Die Klasse 7a hat am Projekt "I´m a scientist - get me out of here" teilgenommen und ihre Fragen rund um das Thema Infektionen durch Wissenschaftler*innen in einem Live-Chat beantwortet bekommen.

Dreieich, 24.03.2021: Wie gestaltet sich Ihr Leben als Wissenschaftler*in? Was macht ein Impfstoff mit unserem Körper? Diese und zahlreiche weitere Fragen rund um das Thema "Infektionen" hat die Klasse 7a unter der Leitung ihrer Biologielehrerin Fr. Kunkel zusammengetragen und dann am Projekt "I’m a Scientist, get me out of here!" (Ich bin Wissenschaftler*in, holt mich hier raus!) teilgenommen. Dieses Online-Angebot ermöglichte den Schüler*innen einen direkten Austausch mit Wissenschaftlern*innen aus den verschiedensten Forschungsbereichen. In textbasierten Live-Chats traten die Schüler*innen in den Dialog mit Wissenschaftler*innen, lernten dabei deren Arbeitsalltag kennen und erfuhren, zu welchen Themen sie aktuell forschen. Anschließend stimmten die Schüler*innen über ihre Lieblingswissenschaftler*innen ab und wählten so am Ende eine*n Gewinner*in.

Das Feedback der Klasse zu diesem Unterrichtsprojekt fiel sehr gut aus, wie die folgenden Zitate einiger Schüler*innen zeigen:

"Ich fand es toll, wie die Wissenschaftlerinnen geantwortet haben, schnell, ausführlich und verständlich. Es wurden viele Fragen beantwortet und ich habe viel dazu gelernt."

"Ich finde es schön, dass die Organisatoren*innen dieses Projekt ins Leben gerufen haben und man so einen kleinen Einblick in die Wissenschaft der Biologie und in das Leben und den Werdegang von Wissenschaftlern*innen erhalten konnte."

"Eine Bereicherung für alle zukünftigen Forscher*innen."

I’m a Scientist wurde von der Gallomanor Communications entwickelt und findet seit 2010 jährlich mit großem Erfolg in Großbritannien statt. In den letzten Jahren entstanden weltweit zahlreiche Adaptionen der Plattform.

Wissenschaft im Dialog macht sich bereits seit Jahren erfolgreich für die Stärkung der MINT-Fächer an Schulen stark. Dank der großzügigen Förderung der Klaus Tschira Stiftung können wir die Projekte Jugend präsentiert, Make Your School und auch die deutschsprachige Plattform von I’m a Scientist umsetzen. Unterstützt wird das Projekt außerdem von der Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte, der Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung und dem Wissenschaftsjahr.

 (Verfasserin: Lena Kunkel, April 2021)

Béla Hosbach gewinnt den Regionalentscheid des Vorlesewettbewerbs 2020/2021

Béla Hosbach aus der Klasse 6e hat den Regionalentscheid Offenbach Land West gewonnen und vertritt die Ricarda-Huch-Schule nun im Bezirksentscheid. Mit seiner Lesetechnik, der Interpretation und seiner Textauswahl konnte er die Jury überzeugen.

Wir wünschen Béla viel Erfolg in der nächsten Runde und drücken fest die Daumen!

(Verfasserin: Maria Titz, Februar 2021)

Schüler der Ricarda-Huch-Schule beschenken Bewohner von drei Seniorenheimen in Dreieich und Langen

Geschenkeberg in der RHS
Klasse 9b
LK Deutsch

Dieses Jahr bereiteten viele Schülerinnen und Schüler der Ricarda-Huch- Schule den Bewohnern des „Phönix- Seniorenzentrums Ahornhof“, des „DRK Senioren-Zentrum” in Langen und des „Phönix- Seniorenzentrums Ulmenhof” in Dreieich eine kleine Freude.

Da sich die Bewohner der beiden Seniorenheime, die letztes Jahr beschenkt worden waren, so sehr über ihre Geschenke gefreut hatten, war es eine Herzensangelegenheit, die Aktion in diesem Jahr zu wiederholen.

Letztes Jahr schenkten die Schülerinnen und Schüler den Senioren nicht nur Päckchen, sondern auch Zeit.

„Es war schön, das Lächeln und die Freude in den Augen der Menschen zu sehen, als wir ihnen die Päckchen überreicht haben und einigen von ihnen dabei zuzuhören, wie sie Geschichten aus ihrer Schulzeit und Jugend erzählt haben. Ich finde, es gehört einfach in der Weihnachtszeit dazu, anderen Menschen eine Freude zu bereiten“, so eine Schülerin.

Leider konnten die Geschenke dieses Jahr nicht persönlich übergeben werden und viele Schülerinnen und viele Schüler bedauerten das sehr.

Zum siebten Mal schon findet ein Projekt dieser Art nun statt, organisiert von Bettina Hofacker und Bettina Kotyk-Skrodzki, Lehrerinnen der Ricarda-Huch-Schule, und von Manuela Pohl, Verwaltungsangestellte der Ricarda-Huch-Schule und Mitglied des Deutschen Roten Kreuzes Ortsverein Langen.

Fleißig packten die Schülerinnen und Schüler ca. 400 Päckchen mit Kosmetik, Süßigkeiten, Deko und anderen kleinen Geschenken. Darüber hinaus gestalteten sie noch Weihnachtskarten mit persönlichen Grußworten und Weihnachtsgedichten.

In der Woche vor Weihnachten wurden die Präsente an die Sozialdienstleitung übergeben, die diese an die Bewohner der Seniorenheime verteilten.

Hoffentlich wurden die Adventszeit und das Weihnachtsfest der Senioren dadurch ein wenig verschönert.

Zitat aus einer Mail von Laura Wolff (Sozialdienst DRK Senioren Zentrum):

„Danke nochmal. Das ist hier der Wahnsinn, alle sind soooooooooo begeistert über eure Mühe!“

(Verfasserin: Manuela Pohl, Januar 2021)

Mitarbeiter DRK mit Geschenkewagen
Geschenkelager DRK
Geschenke im Flur DRK Senioren Zentrum
Bewohnerin DRK beim auspacken

Bürostadtlauf Niederrad 2020

 

Die RHS nimmt seit 3 Jahren am Bürostadtlauf Niederrad teil. Dies ist immer ein großes Event, an dem die Sportklassen und LK Schüler*innen gerne ihre 5 KM laufen.
Die 5€ Startgebühr gehen zugunsten der Cargo Human Care.

Dieses Jahr konnte der Lauf leider nur virtuell stattfinden. 47 SuS der RHS hatten sich angemeldet und sind ihre Strecke am Hengstbach entlang gelaufen.

Neben kleineren Gewinnen hat Angelina Lieder aus der 9e den Hauptgewinn, einen Flug mit der Condor, aus der Tombola gewonnen.

Richard Landskron, aus der Q1, war mit 22:14 Min. der schnellste Läufer der männlichen Jugend U20 und Helena Burscheid, auch aus der Q1, die schnellste Läuferin der weiblichen Jugend U20 mit 24:41 Min.

Wir gratulieren allen herzlich und hoffen auf einen normalen Lauf im kommenden Jahr in Frankfurt Niederrad mit allem, was dazu gehört.

(Verfasserin: Cathrin Steinacker, 09/2020)

Regionalwettbewerb Jugend debattiert 2020: Emily Jung und Leyla Boudieb gewinnen in der Altersklasse 2

Beim Regionalwettbewerb Jugend debattiert, der am 13. Februar 2020 wieder bei uns an der Schule stattfand, haben gleich zwei Schülerinnen der RHS in der Altersklasse 2 gewonnen: Emily Jung errang den 1. Platz und Leyla Boudieb kam auf Platz 2. Beide Schülerinnen aus der Jahrgangsstufe E können nun zum Regionalsiegerseminar vom 11. bis 13. März 2020 nach Bad Homburg fahren und sich dort professionell im Debattieren schulen lassen. Damit sind sie dann bestens vorbereitet, wenn sie am 2. April 2020 in Hanau am Landesentscheid Hessen Süd teilnehmen werden.

Enno Ellger aus der 9e hofft als Drittplatzierter in der Altersklasse 1 nachrücken zu können.

Glückwunsch an alle Teilnehmenden und ein großes Dankeschön!

(Verfasserin: Frauke Stock, 15.2.2020)

Spendenübergabe Lions Club Dreieich

Auf dem Bild von links nach rechts:
Herr Rainer Tyszkiewicz (stv. Schulleiter RHS)
Herr Jörg Hahn (1. Vorsitzender Förderverein Lions Club Dreieich)
Amber Mellin (Schulsprecherteam)
Maud Hansen (Schulsprecherteam)
Julia Schäfer (Schulsprecherteam)
Herr Sascha Schnobrich (Präsident Lions Club Dreieich)
Herr Torsten Lampert (Schulleiter RHS)

Um die Schüler/innen und das Kollegium schneller mit aktuellen Nachrichten versorgen zu können, hat die Ricarda-Huch-Schule in diesem Bereich digital aufgerüstet.

In der Aula der Schule wurden nun zwei Monitore installiert. Auf dem einen wird der zu jeder Zeit aktuelle Vertretungsplan für den laufenden und den folgenden Tag angezeigt, während auf dem anderen alle weiteren wichtigen Nachrichten veröffentlicht werden können. Somit hat das steinzeitliche Aushängen des Vertretungsplans in Papierform endlich ein Ende.

Großzügig finanziell unterstützt wurde die RHS dabei durch den Lions Club Dreieich, der einen der beiden Schüler Bildschirme inclusive PC finanzierte und damit der Schulgemeinde diese perfekte Lösung ermöglichte, wofür die RHS-Schulgemeinde sehr dankbar ist.

Nun übergaben der Präsident des Lions Clubs Dreieich, Herr Sascha Schnobrich und der Vorsitzende des Fördervereins des Lions Club Dreieich, Herr Jörg Hahn, den Bildschirm offiziell der Schulgemeinde.

(Verfasser: Torsten Lampert, 19.02.2020)

Top