Ricarda-Huch-Schule
Breslauer Straße 15 | 63303 Dreieich
Tel.: 06103 8335630
sekretariat@rhs-dreieich.de

Sammelaktion: Ein Handy für den Gorilla

Schülerinnen und Schüler der Klasse 9a riefen im letzten Schuljahr die Schulgemeinschaft der RHS zum Sammeln alter Handys auf, um diese zu recyceln.

Im Erdkundeunterricht beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler mit dem illegalen Rohstoffabbau in der DR Kongo und dessen Folgen. Um an die Rohstoffe für Handys (z.B. Tantal und Kupfer) zu gelangen, werden Landschaften und damit Lebensraum zerstört, Menschen, auch Kinder, müssen unter gefährlichen Bedingungen die Rohstoffe abbauen.

Nachdem die Schülerinnen und Schüler sich mit der Frage beschäftigt hatten, was jeder einzelne tun kann, um Ressourcen zu schonen, entschloss man sich zu einer Handysammelaktion, damit alte Geräte dem Recyclingkreislauf zugeführt werden können. Es wird übrigens vermutet, dass noch über 80 Millionen sogenannte „Schubladenhandys“ in Deutschland existieren. Mit selbsthergestellten Flyern, Plakaten und Durchsagen informierte die Klasse die Schulgemeinschaft über die Aktion (http://www.zgf.de/handy). Insgesamt konnten über 40 alte Handys gesammelt werden, was ein großer Erfolg ist.

(Verfasser: Klasse 9a und Frau Fenn-Nubert, 06.09.2019)

Erneut erfolgreiche Teilnahme der Sportklassen am Cargo Human Care Lauf

Ergebnisse 5km Lauf

Auch dieses Jahr nahmen wieder einige Schülerinnen und Schüler der Sportklassen am Cargo Human Care Lauf in Frankfurt-Niederrad teil, der am 29.08.2019 bei bestem Sommerwetter stattfand.

Im Vergleich zum Vorjahr konnte die Anzahl der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler noch einmal auf insgesamt 30 Teilnehmer gesteigert werden.

Die Schülerinnen und Schüler lieferten eine tolle Leistung über 5 Kilometer ab. So belegten Helena Burtscheidt (E-Phase), Josephine Müller (10e) und Theresa Grau (9a) in ihrer Altersklasse (weibliche Jugend U20) die tollen Plätze 2-4 .

Bei den Schülern (männliche Jugend U20) wurden die Plätze 2 und 3 von Läufern der E-Phase und der 7e belegt (Philip Metten, Maximilian Grau).

Die Jungen der 7e belegten im Männer-Teamwettbewerb einen beachtlichen 2. Platz. Die Mädchen der 9e wurden im Teamwettbewerb 6.

Wir freuen uns auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.

(Verfasserin: Jana Fromme, 03.09.2019)

Schülerinnen des 9. Jahrgangs belegen vordere Plätze beim Wettbewerb „Bester Praktikumsbericht“ des Arbeitskreises SchuleWirtschaft

v. l. n. r.: Ottmar Günther (AK Schule-Wirtschaft), Heinz-Georg Stöhs (Stadtverordneter), Bettina Hofacker, Lisa Steinheimer, Anna Werner, Mathias Purr, Reinhold Maisch (AK Schule-Wirtschaft)

Beim diesjährigen Wettbewerb „Bester Praktikumsbericht“ des Arbeitskreises SchuleWirtschaft belegten im Regionalentscheid „Kreis Offenbach West“ die Schülerinnen Anna Werner und Lisa Steinheimer die ersten beiden Plätze in der Kategorie „Gymnasium“. Die betreuenden Lehrkräfte Herr Purr und Frau Hofacker sowie die Schulgemeinde gratulieren herzlich zu diesem Erfolg.

(Verfasser: Mathias Purr, 12.06.2019)

IndieLearningFestival an der RHS

Antje Koenen (links) und Bettina Hirt eröffneten den Samstag mit der Keynote.
Erstellung des Sessionplans mit den Teilnehmern
Oliver Tacke stellt die neuen Entwicklungen von H5P vor.
Ein Mann - eine Mission: Christian Mehler erläuterte im Freitagsworkshop und in drei Sessions die Optionen der Verwaltungstools im kommenden Schulportal.

Am 07. und 08. Juni fand das dritte "IndieLearningFestival" an der Ricarda-Huch-Schule statt. In Workshops und Sessions wurden verschiedene Aspekte der Digitalisierung thematisiert und aufgearbeitet. Im Fokus stand u.a. das künftige Schulportal Hessen mit seinen Funktionen der Lernplattformen (Moodle und Mahara) und der Verwaltungsmöglichkeiten (LaNiS).

Die Veranstaltung wurde in Kooperation der Lehrkräfteakademie Frankfurt (Dezernat Medien) und der Ricarda-Huch-Schule organisiert. Sowohl Freitag als auch Samstag waren jeweils ca. 50 Teilnehmer anwesend. Besonderes Highlight war am Freitag der Workshop über H5P von Oliver Tacke, der eigens aus Hamburg angereist war. In weiteren Workshops konnten sich die Teilnehmer  mit den Lernplattformen Moodle und Mahara, sowie der Verwaltungsplattform LaNiS vertraut machen.

Am Samstag wurden insgesamt 19 Sessions angeboten. Die Teilnehmer kamen nicht nur aus Hessen, sondern auch aus den umliegenden Bundesländern.

Weitere Bilder und Kurztweets zu diesem BarCamp finden sich auf Twitter unter dem Hashtag #ilfbc19. Das IndieLearningFestival findet jährlich im Juni an der RHS statt. Information und Anmeldung gibt es unter www.moodleschule.de.

Informationen zum IndieLearningFestival gibt es bei Thorsten Groß.

Nachtrag: Das nächste IndieLearningFestival wird am 26. und 27. Juni 2020 stattfinden.

(Verfasser Thorsten Groß, 09.06.2019, ergänzt 17.06.)

Besuch des Hessischen Landtags der 10c

10c am Hessischen Landtag

Einmal den Hessischen Landtag besuchen. Eine Chance, die viele Schulen in Angriff nehmen und der Plenardebatte innerhalb eines mehrstündigen Besuches des Plenarsaales zuhören. 
Die Klasse 10c der Ricarda-Huch-Schule in Dreieich hatte jedoch die Möglichkeit im Rahmen des Seminars "Im Zentrum der Landespolitik" den Hessischen Landtag an drei aufeinanderfolgenden Tagen von innen zu erkunden und den Plenarsitzungen beizuwohnen.

Lange vor dem eigentlichen Termin ging es mit der Vorbereitung los. Im Unterricht wurde unter der Aufsicht von Frau Hofacker erarbeitet, was der Landtag ist, wie dort die Sitze verteilt sind und was dort eigentlich passiert. So konnten die Schüler gut vorbereitet in das Seminar starten. Am ersten Tag ging es sehr theoretisch los. Die Klasse bekam eine Einführung in die Geschichte des Landtags und lernte anhand eines Beispiels, wie ein Gesetz entsteht. Nach dem Mittagessen, welches alle drei Tage sehr lecker war, wurde noch die Hessische Landeszentrale für politische Bildung besucht. Hier deckten sich dann die Interessierten mit Material für den PoWi-, Geschichts- oder Ethikunterricht ein. 
Mit einem Gespräch mit dem „Direktor beim hessischen Landtag", Herrn Peter von Unruh, in dem die Schüler einige ihrer noch offenen Fragen klären konnten, ging der überaus interessante erste Tag zuende.
Das Highlight für alle jedoch war Tag zwei. Denn an diesem wurden mehrere  Arbeitsgruppen eingeteilt. In diesen Arbeitsgruppen ging es dann in die Gespräche mit den Abgeordneten. Die Zehntklässler ließen die Abgeordneten aus der Plenarsitzung holen und stellten ihnen die zuvor gemeinsam erarbeiteten Fragen, die ihnen bis dato auf der Seele brannten. Doch das war nicht das einzige Highlight an Tag zwei. Denn die Gruppe "Medien und Politik" bekam zusätzlich noch eine Führung durch das hr-Studio und konnte auch den Reportern einige Fragen stellen. Abweichend vom eigentlichem Zeitplan konnten sie sich dann noch zwei ganze Stunden die Plenardebatte anschauen, in der gerade über das Thema Impfpflicht, ein Thema, das die Klasse sehr interessiert, diskutiert wurde. Am dritten und letztem Tag stellten sich die Gruppen dann gegenseitig ihre Erkenntnisse und Erfahrungen, die in den Gesprächen mit den Abgeordneten gesammelt wurden, vor. Zuvor jedoch gingen sie erneut auf die Zuschauertribüne des Plenarsaales. Diesmal lauschten sie allerdings keiner Debatte, sondern den Festtagsreden anlässlich 70 Jahren Grundgesetz. Die Schüler fanden die Reden sehr interessant und haben sich gefreut, den Feierlichkeiten beizuwohnen. Abschließend gab es dann noch ein Gespräch mit der Vizelandtagspräsidentin, Frau Heike Hofmann (SPD).
Die gesamte Klasse 10c, fand das Seminar sehr interessant, konnte einiges mitnehmen und nach diesen Tagen konnte das Politikinteresse bei einigen so weit gesteigert werden, dass sie sich entschlossen haben, einer Partei beizutreten und sich politisch zu engagieren.

Vielen Dank an den hessischen Landtag, dass wir am Seminar teilnehmen und all diese Erfahrungen sammeln durften. 

(Verfasserin: Emily Jung, 03.06.2019)

Top