Ricarda-Huch-Schule
Breslauer Straße 15 | 63303 Dreieich
Tel.: 06103 8335630
sekretariat@rhs-dreieich.de

Wahlpflichtunterricht

Philosophie

Der Wahlunterricht Philosophie findet in Klasse 9 und 10 einmal wöchentlich mit einer Doppelstunde statt. Im Unterricht beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler mit philosophischen Fragen wie Wer bin ich?Was ist eigentlich Zeit und vergeht sie immer gleich schnell?Was ist der Sinn des Lebens?Wie wird und soll die Zukunft aussehen?und Wieso stellen wir eigentlich solche Fragen?. Dabei soll vor allem selbst philosophiert werden, beispielsweise im philosophischen Gespräch, mit Gedankenexperimenten, ausgehend von Bildern und literarischen Texten oder in Auseinandersetzung mit Philosophen und deren Positionen. 

(Verfasserin: Anke Rothhaar, 01.11.2018)

Darstellendes Spiel

Im Wahlpfllichtfach Darstellendes Spiel sollen die Schülerinnen und Schüler das Theaterspielen als Kunstform kennenlernen und ausprobieren. Mit Übungen und Spielaufgaben wird das eigene Spiel und die Dynamik der Gruppe auf der Bühne erforscht, sowie die Wirkungen auf das Publikum. Im Verlauf oder am Ende des Schuljahres entstehen daraus kleinere und größere Perfomances oder Aufführungen.

Auch ein Vergleich der beiden Medien Bühne und Film ist spannend, wie die WPU-Gruppe von Frau Simon im Juni 2018 in einem Projekt mit dem Offenen Kanal Offenbach zeigte: https://www.mediathek-hessen.de/index.php?ka=1&ska=medienview&idv=18014

(Verfasserin: Barbara Simon, 01.09.2018)

Musik

Die WPU-Musik Gruppe

Im Unterricht wird ein Schwerpunkt auf die Musikpraxis gelegt. Themenschwerpunkte sind fächerübergreifende Aspekte, wie zum Beispiel die Verbindung von Musik, Bild und Film, der Umgang mit neuen Medien oder die Produktion eigener Kompositionen.

Zur Zeit widmen sich die 12 Schülerinnen und Schüler dem Thema „Songwriting“. Einen Kreativitätsschub löste hierbei der Workshop mit dem Singer und Songwriter Bijan James Booth aus. Er war selbst Schüler an der RHS, lebt inzwischen als freischaffender Musiker und hat sich in der regionalen Szene mit seiner Band einen Namen gemacht. 

Im Workshop am 31.8. ging es um Kreativität und Handwerkszeug, die beiden Säulen musikalischer Produktivität.

Die Mitglieder des Kurses waren deutlich fasziniert und berührt von Bijans musikalischem Vortrag und gingen, angeregt durch das offene und freundschaftliche Gespräch, fröhlich ins Wochenende…

(Verfasserin: Regine Marie Wilke, 02.09.2018)

Informatik

Der Wahlpflichtunterricht Informatik findet in Klasse 9 und 10 einmal wöchentlich mit einer Doppelstunde statt. In dieser Zeit beschäftigen wir uns mit dem Aufbau eines allgemeinen Rechners, sei es ein PC, Laptop, Smartphone oder auch nur der Taschenrechner und klären dabei z.B. die folgenden Fragen: Warum ist jeder Computer im Kern schon 75 Jahre alt? Welche Komponenten hat ein PC und wie arbeiten sie miteinander?
In dieser Zeit lernen die Schüler z.B. auch wie sie ihren eigenen Rechner zusammenstellen können, so dass dieser nach ihren Wünschen gestaltet ist und besser funktioniert als ein fertig zusammengesetzter. Aber es geht auch etwas tiefer in die Materie z.B.  mit der Funktionsweise eines Prozessors. Hierbei klären wir u.a. dass der Computer zwar schneller, scheinbar besser und exakter rechnet als ein Mensch. Aber stimmt das auch wirklich? Denn schließlich kann er doch nur bis zwei Zählen (0 oder 1). Hierbei sehen die Schüler auch, warum sie immer exakter rechnen werden als ein Computer und dass dieser mehr Fehler in seinen Rechnungen hat als man es sich in den Mathematikarbeiten erlauben darf.
Weiter geht es mit Farbdarstellung im Computer. Wie werden aus Zahlen im Computer Farben? Warum werden mache Bilder beim Vergrößern unscharf und andere nicht (z.B. Schriftarten)? Sind viele Pixel wirklich besser und warum braucht man Schriftarten um Autos zu bauen?
Ein BAR-Code kennt jeder auf Verpackungen. Er wird an der Kasse gescannt. Aber warum funktioniert das manchmal nicht, und warum wäre ein QR-Code viel besser? Warum funktioniert der QR-Code auch dann noch wenn Bilder in ihm drin sind oder die Hälfte fehlt; kann ich ihn auch ohne mein Smartphone „lesen“ und wie funktionieren Kreditkarten? Hier beschäftigen wir uns mit Möglichkeiten, wie man einem Rechner schnell viele Daten bereitstellen kann, ohne eine Tastatur zu verwenden, was in Zeiten der kleinen Handy-Tastaturen an Bedeutung gewonnen hat.
Nachdem der Rechner nun von seiner Funktionalität den Schülern näher gebracht wurde, schauen wir uns Ende der Jgst. 9 hin zur Jgst. 10 an, wie man Computer programmieren kann. Computer und Roboter sind nur so schlau wie der Programmierer. Aber was kann man einem Computer denn beibringen. Er kann sich zwischen Dingen entscheiden und eine Abfolge immer wieder wiederholen. Hierbei simulieren wir einen Roboter, programmieren Platinencomputer und erschaffen unsere eigene Computerspielwelt.
Mit Blick auf die Oberstufe endet die Jgst 10 mit dem Programmieren von dynamischen Webseiten, die ihren Inhalt je nach Situation anpassen können. Dies beginnt mit einfachen statischen Seiten und dem Abgrenzen von Inhalt und Design und endet mit Inhalten, die mit dem Benutzer interagieren können.

(Verfasser: Michael Keil, 03.09.2018)

Naturwissenschaften/ Verhaltensbiologie mit Hund

Spanisch

Der Wahlpflichtunterricht Spanisch, gleichbedeutend mit der 3. Fremdsprache Spanisch, soll besonders davon profitieren, dass die Schüler/innen bereits zwei Fremdsprachen an der RHS erlernt haben. Dies ist für das Erlernen von Spanisch als 3. Fremdsprache ein großer Vorteil. Im WPU Spanisch soll der Fokus auf einem handlungsorientierten Spracherwerb der spanischen Sprache liegen, der ein schnelles Zurechtfinden in einfachen sowie mittelschweren Kommunikationssituationen ermöglichen soll. Ebenso gibt es im Rahmen des WPU Spanisch die Möglichkeit, sich auf das spanische Sprachdiplom DELE vorzubereiten und am Ende des WPU die Prüfung im Instituto Cervantes in Frankfurt zu absolvieren.

(Verfasser: Jens Stephan, 01.09.2018)

Latein

Wolltest du schon immer...

  • entdecken, wie die Römer ihre Ideenwelt durch verschiedene Textformen zum Ausdruck gebracht haben
  • erfahren, was die Römer über Götter und Helden in ihren Mythen erzählt haben
  • verstehen, wieso Rom zu einer so großen Weltmacht in der antiken Welt wurde
  • herausfinden, in welcher Verbindung die deutsche Geschichte zu der römischen steht
  • wissen, wo viele englische, französische, spanische und deutsche Wörter ihren Ursprung haben
  • für Studium und Beruf eine sprachliche Ausbildung machen, indem du lernst, korrekt und genau zu formulieren
  • ausprobieren, wie man in einem sprachlichen Fach auch kreativ sein kann

...dann ist Latein die richtige Wahl für dich

Wir arbeiten...

  • mit selbsterstellten Materialien, die an deine Bedürfnisse angepasst sind
  • mit vielen Vokabel- und anderen Lernhilfen
  • mit so viel Grammatik wie nötig und so wenig Grammatik wie möglich

 Wir verbinden Latein ...

  • mit anderen Fremdsprachen wie Englisch, Französisch und Spanisch
  • mit Deutsch
  • mit Geschichte
  • mit Kunst und Musik     

(Verfasserin: Ira Kreuzer, 02.09.2018)

 

Top