Ricarda-Huch-Schule
Breslauer Straße 15 | 63303 Dreieich
Tel.: 06103 8335630
sekretariat@rhs-dreieich.de

Unsere iKlasse

iKLASSE – was ist das eigentlich?

Das „i“ in iKLASSE steht für „international“. Oftmals werden die Klassen auch IVK für „internationale Vorbereitungsklasse“ genannt. Demnach ist es das Ziel einer iKLASSE, Kindern aus dem Ausland ohne oder mit nur wenig vorhandenen Deutschkenntnissen den Zugang zur Schule und damit zur Gesellschaft zu ermöglichen. Der Schwerpunkt liegt auf dem Erlernen der deutschen Sprache. Aber auch weitere Fächer sollen einen Platz in den iKlassen finden, sodass die SchülerInnen im Laufe der Zeit in ausgewählten Fächern Regelklassen besuchen können.

Da abhängig von ihrem jeweiligen Herkunftsland nicht alle Kinder die lateinische Schrift beherrschen, wie wir sie spätestens in der Grundschule erlernen, findet in der iKLASSE auch eine Alphabetisierung in lateinischer Schrift statt, bei der sie unsere Schrift kennen- und benutzen lernen.

Gruppenbild der iKlasse im November 2016

Die Anfänge in unserer iKLASSE

Seit den Herbstferien dürfen nun auch wir uns über eine iKLASSE mit inzwischen 17 Kindern freuen. Diese kommen aus Äthiopien, Afghanistan, Italien, Portugal, Rumänien, Somalia, Syrien und aus der Türkei und sind erst seit 3 Wochen bis 3 Monaten in Deutschland.

Gleich an ihrem ersten Tag wurde die Klasse herzlich empfangen durch bunte Willkommensbilder der Klasse 5c von Frau Rothhaar, die im Laufe des Tages die neuen SchülerInnen auch direkt durch das Schulgebäude führte und ihnen die wichtigsten Orte zeigte. Obwohl sich die Kenntnisse der meisten Kinder auf das Allerwesentlichste beschränkten, klappte die Kommunikation mit Händen und Füßen bei den meisten ganz gut. Zumindest gelacht wurde viel. 

Damit die SchülerInnen aber nicht ganz auf sich alleine gestellt sind, haben sich glücklicherweise bereits viele freiwillige Sprachpaten an der Schule gefunden, die die Muttersprachen einiger Kinder sprechen und ihnen als Ansprechpartner unterstützend für schulische und außerschulische Belange zur Verfügung stehen. Auch einige Eltern haben bereits ihre Hilfe angeboten. 

Um uns im Unterricht zu verständigen, arbeiten wir viel mit Bildkarten, Zeigen und Pantomime. Dabei müssen die SchülerInnen genau wie die Lehrer oft sehr kreativ werden. Neben dem Deutschunterricht finden in der  iKLASSE aber auch Mathe- und Sportunterricht statt. Der Sportunterricht ist bei den Kindern sehr beliebt, da sie sich dabei richtig austoben und miteinander spielen können, ohne ständig unzählige neue Wörter lernen zu müssen. 

Nun sind gerade mal zwei Wochen vergangen und die SchülerInnen der Klasse haben nicht nur ihre Deutschkenntnisse enorm erweitert, sondern auch schon prima zueinander gefunden und Freundschaften geschlossen. Da diese neuen Freunde oft nicht dieselbe Muttersprache sprechen, müssen und (können!) sie sich inzwischen auf Deutsch und Englisch unterhalten. Der Anfang war also schon wirklich erfreulich und wir können gespannt sein, wie es weiter geht!

PS: Wer Lust hat, die Kinder kennen zu lernen, und ihnen den Start in Deutschland und an der neuen Schule zu erleichtern, kann sich gerne ehrenamtlich als beispielsweise Hausaufgabenbetreuer anbieten. Näheres dazu folgt in Kürze.

(Verfasserin: Lynn Turner, 10.11.2016)

Top