Ricarda-Huch-Schule
Breslauer Straße 15 | 63303 Dreieich
Tel.: 06103 8335630
sekretariat@rhs-dreieich.de

Mathematik

„Die Natur ist in der Sprache der Mathematik geschrieben.“
Galileo Galilei

Allgemeines/ Charakteristika des Fachs

Unsere engagierte Fachschaft motiviert die Schülerinnen und Schüler mit abwechslungsreichem Unterricht, sich auf altersgerechtem Niveau mit den Inhalten des Faches Mathematik zu beschäftigen. Leitideen sind dabei beispielsweise Zahlenkörper und Operatoren, Raum und Form, Größen, funktionale Zusammenhänge, Datenerhebungen und Zufallsprozesse. Von Anfang an sind dabei neben innermathematischen Inhalten die Anwendung der Mathematik auf außermathematische Problemstellungen und der Bezug zur Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen ein Schwerpunkt. So versetzt der Mathematikunterricht junge Menschen in die Lage, Probleme in die Sprache der Mathematik zu übersetzen und zu lösen (Entwicklung von Modellierungs- und Problemlösekompetenzen), analytisches Denkvermögen und die Fähigkeit zum begründeten Argumentieren weiterzuentwickeln, ihr räumliches Vorstellungsvermögen zu verbessern und den Umgang mit formalen und symbolischen Elementen zu erlernen.

Der adäquate Einsatz technischer Hilfsmittel ist ein weiterer Teil des Mathematikunterrichts. In der siebten Klasse wird der Taschenrechner eingeführt, ein Schwerpunkt des Projekts „TakSi“, ebenfalls in Klasse 7, ist die Anwendung von Tabellenkalkulationsprogrammen auf mathematische Fragestellungen. Geometrie-, Algebra- und Analysisprogramme wie „Euklid“ und „Geogebra“ können auf unterschiedlichem Niveau in allen Jahrgangstufen als Bereicherung des Unterrichts eingesetzt werden.

Exkursionen beispielsweise ins Mathematikum in Gießen oder ins Experiminta in Frankfurt ergänzen den Unterricht und bieten zusätzliche Möglichkeiten.

In der Oberstufe besteht die Möglichkeit, sich im Rahmen eines Leistungskurses noch intensiver mit der Mathematik zu beschäftigen. Mathematik gehört an unserer Schule seit Jahren immer zu den meist gewählten Leistungskursfächern, so dass regelmäßig zwei Mathematikleistungskurse pro Jahrgang angeboten werden können.

Projekte

An der Ricarda-Huch-Schule besteht für alle interessierten Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit an verschiedenen Wettbewerben teilzunehmen. Im folgenden eine Auswahl der wichtigsten Wettbewerbe:

Mathematikolympiade

Die Mathematikolympiade ist ein bundesweiter Wettbewerb, der jährlich seit 1961 angeboten wird. Hierbei gibt es für alle Jahrgangsstufen eigene Aufgaben. Für Schülerinnen und Schüler bis Jahrgang 7 gibt es drei, an Jahrgang 8 vier Stufen. Die ersten beiden Stufen finden an der Schule statt, die weiteren auf Landes- bzw. Bundesebene.

Mathematikwettbewerb des Landes Hessen

Der Mathematikwettbewerb des Landes Hessen ist ein dreistufiger Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 8. Die Schulsieger der ersten Runde qualifizieren sich für den Kreisentscheid.

Schulsieger des Mathematikwettbewerbs 2016

Als Schulsieger des Mathematikwettbewerbs der 8. Klassen präsentieren sich folgende Schülerinnen:

Hintere Reihe: Hannah Saunders (1. Platz), Thomas Hartel (5. Platz), Noah Freeman (5. Platz), Schulleiter Torsten Lampert
Vordere Reihe: Julius Müller (3. Platz), Amélie Kretschmer (3. Platz), es fehlt Richard Landskron (2. Platz)

Mathematikwettbewerb der Einführungsphase

Der Mathematikwettbewerb der Einführungsphase ist ein Klausurwettbewerb, der vom Zentrum für Mathematik in Bensheim initiiert und an der Schule durchgeführt wird. Er dient auch als Vorbereitung für die Teilnahme am Tag der Mathematik.

Tag der Mathematik

Der Tag der Mathematik findet einmal jährlich für Schülerinnen und Schüler des ersten Jahres der Qualifikationsphase statt. Zur ganztägigen Veranstaltung mit Einzel- und Gruppenwettbewerben können sich Gruppen mit drei bis fünf Mitgliedern anmelden. Seit Jahren nimmt unsere Schule erfolgreich mit mehreren Gruppen daran teil.

Bundeswettbewerb Mathematik

Für besonders leistungsstarke Schülerinnen und Schüler besteht jahrgangsunabhängig die Möglichkeit der Teilnahme am "Bundeswettbewerb Mathematik".

Berichte

Die 23 Teilnehmer der Ricarda-Huch-Schule mit ihren Lehrern Julia Berlin-Bonn und Bastian Sauerwein
Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries überreichte den erfolgreichen Teilnehmern Urkunden und Preise. Von links: Tim Hitzel, Raphael Schäfer, Lukas Böhm, Ministerin Brigitte Zypries, Philipp Szpak und Jonathan Köhler

Tag der Mathematik 2017

Am Samstag, den 11. März 2017 fand in Darmstadt bei der Firma Merck der „Tag der Mathematik“ statt, ein jährlicher Mathematikwettbewerb mit Einzel- und Gruppenwertung für Schülerinnen und Schüler der Qualifikationsphase. Mit 23 Teilnehmern, begleitet von den Leistungskurslehrern Julia Berlin-Bonn und Bastian Sauerwein, reiste die RHS-Delegation an. In insgesamt drei Runden stellten sich die hoch motivierten Teilnehmer den Herausforderungen: Gruppen- und Einzelwettbewerb sowie den „Mathematischen Hürden“. Danach war die Spannung groß: Die Wartezeit auf die Siegerehrung wurde durch einen Vortrag über die Vermutung von Poincarre verkürzt. Dann war es soweit: Veranstaltungsleiter Hendrik Benz und Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries ehrten die besten Teilnehmer. Dabei gab es für die starke RHS-Delegation reichlich Grund zum Jubeln: In der Einzelwertung erreichten Jonathan Köhler den neunten und Raphael Schäfer den zweiten Platz, im Gruppenwettbewerb erreichten Tim Hitzel, Raphael Schäfer, Lukas Böhm, Julian Bergmann und Philipp Szpak den zweiten Platz – angesichts der sehr starken Konkurrenz ein ganz hervorragendes Ergebnis!

Die Fachschaft Mathematik gratuliert allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihre hervorragenden Leistungen!

(Verfasser: Bastian Sauerwein)

Erfolgreiche Mathematik-Olympioniken geehrt

Siegerehrung
hintere Reihe von links: O. Karplak (FBL 3), Thomas Hartel (Sieger Mittel-/Oberstufe), Jarnick Eurich (Sieger Unterstufe (US)), B. Sauerwein (Fachkonferenzleitung Mathem.), T. Lampert (Schulleiter)
vordere Reihe von links:
Dario Mehrbrey (3. Platz US), Carlo Schmidt (2. Platz US)

An der Ricarda-Huch-Schule wurden erfolgreiche Teilnehmer der zweiten Runde der Mathematik-Olympiade Hessen 2016/17 von Schulleiter Torsten Lampert ausgezeichnet. Schulsieger der Unterstufe wurde Jannick Eurich, gefolgt von Carlo Schmidt und Dario Mehrbrey auf den Plätzen 2 und 3. Schulsieger der Mittel- und Oberstufe wurde Thomas Hartel, gefolgt von Noah Fremann und Sarah Thomsen.

Die Mathematik-Olympiade ist ein Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 3 bis 13 unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und wird im aktuellen Schuljahr bereits zum 56. Mal durchgeführt.

(Verfasser: Bastian Sauerwein, 19.12.2016)

Erfolgreiche Teilnehmer an Mathematikwettbewerben im Schuljahr 2014/ 2015

Das Foto zeigt Georg Schwab (Q3) bei der Preisverleihung beim Bundeswettbewerb Mathematik am 15.12.2014 in Friedrichshafen. (Quelle: Forma ZF Friedrichshafen AG)

Auch im Schuljahr 2014/15 nahmen wieder zahlreiche Schülerinnen und Schüler erfolgreich an verschiedenen Mathematikwettbewerben teil.

Im Mathematikwettbewerb des Landes Hessen für die Jahrgangsstufe 8 nehmen alle Schülerinnen und Schüler dieser Jahrgangsstufe teil. Der Wettbewerb dient gleichzeitig als Vergleichsarbeit. Die Schulsieger und damit für die zweite Runde Qualifizierten waren: 

  1. Max Haas, 8e
  2. Jessica Hofner, 8a
  3. Coralie Heinsius, 8b
  4. Christian Albrecht, 8e
  5. Marlene Pickrahn, 8a

In der zweiten Runde (Kreisebene) erreichten Christian Albrecht mit Platz 3 und Jessica Hofner mit Platz 5 hervorragende Platzierungen. 

Am Mathematikwettbewerb für die E-Phase nahmen 14 Schülerinnen und Schüler teil. Die erfolgreichsten waren:

  1. Lászlo Boroffka, E1
  2. Antonio Zhu, E6
  3. Louis Müller, E6

Bei der Mathematikolympiade waren die Schulsieger:

Sekundarstufe I:              Philip Michael Luig, Klasse 5b

Sekundarstufe II:             Georg Schwab, Q3

Am Tag der Mathematik in Darmstadt nahmen in diesem Schuljahr vier Teams unserer Schule mit insgesamt 15 Schülerinnen und Schülern der beiden Mathematik-Leistungskurse der Q2 teil. Dabei konnten zahlreiche erfreuliche Platzierungen erzielt werden. 

Im Gruppenwettbewerb wurden Ana Stankovic, Erik Oberschulte und Marc Schachtsiek für einen hervorragenden fünften Platz ausgezeichnet.

Im Einzelwettbewerb konnten sich 4 unserer Schüler unter über 160 Teilnehmern  unter den besten 20 platzieren:

11. Platz:              Erik Oberschulte

13. Platz:              Niklas Lindorfer

15. Platz:              Christopher Lotz

19. Platz:              Marc Schachtsiek

Mit erneut großem Erfolg hat Georg Schwab (Q3) am Bundeswettbewerb Mathematik teilgenommen, einem ganz besonders anspruchsvollen Wettbewerb. Er erreichte sowohl in der ersten als auch in der zweiten Runde einen ausgezeichneten dritten Preis. 

Die Fachschaft Mathematik gratuliert allen genannten Schülerinnen und Schülern ganz herzlich zu diesen tollen Erfolgen!

(Verfasser: Bastian Sauerwein, 23.03.2015)

Top