Ricarda-Huch-Schule
Breslauer Straße 15 | 63303 Dreieich
Tel.: 06103 8335630
sekretariat@rhs-dreieich.de

Mai Step

Mai Step Logo

Essstörungen wie Magersucht und Bulimie haben bei Kindern und Jugendlichen in den letzten Jahrzehnten deutlich zugenommen. Mädchen, junge Frauen, aber auch Jungen richten ihr Essverhalten nicht selten am medialen Schönheitsideal aus, was dazu führt, dass sie sich schon sehr früh mit dem Thema Essen, Gewicht und Figur beschäftigen.

Das von der Mainzer Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie der Universität Mainz entwickelte Schultraining will die Gesundheitskompetenz der Kinder und Jugendlichen stärken und Essstörungen vorbeugen. MaiStep wurde 2011 mit einem der bedeutendsten Gesundheitspreisen ausgezeichnet, dem KKH Innovationspreis für Früherkennung und Prävention.

Die Wirksamkeit des Trainings wurde durch Studien überprüft, die positive Effekte auf der Symptom- und auch auf der Verhaltensebene der Jugendlichen zeigten.

An der RHS erfolgt die Durchführung des Präventionsprogramms mit den Schülerinnen und Schülern des gesamten 8. Jahrgangs. An zwei Projekttagen erlernen sie in interaktiven und erlebnisorientierten Übungen Bewältigungsstrategien, die Essstörungen vorbeugen sollen. Dabei geht es in fünf Einheiten im Wesentlichen jedoch nicht um das Thema Essstörungen, sondern um Themen, die für die Vermeidung von Essstörungen eine wesentliche Rolle spielen.

So lernen die Jugendlichen Schönheitsideale kritisch zu hinterfragen. Ebenso wird der Umgang mit den eigenen Gefühlen eingeübt bzw. das Umsetzen eigener Wünsche und Bedürfnisse. Auch eine verbesserte Wahrnehmung und Akzeptanz des eigenen Körpers soll durch das Training erzielt werden. Alle 5 Bereiche wollen die Jugendlichen auf ihrem Weg zu selbstbewussten Persönlichkeiten stärken.

(Verfasserin: Bettina Kotyk-Skrodzki, 30.04.2015)

Top