Ricarda-Huch-Schule
Breslauer Straße 15 | 63303 Dreieich
Tel.: 06103 8335630
sekretariat@rhs-dreieich.de

Englisch

Allgemeines/ Charakteristik des Fachs

Englisch ist nicht allein die Muttersprache von mehr als dreihundert Millionen Menschen weltweit, es ist auch Verkehrs- und Verständigungssprache in vielfältigen internationalen Zusammenhängen wie Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Daher kommt der sicheren Beherrschung der Sprache heute eine ungeheure Bedeutung zu.

An der Ricarda Huch Schule ist Englisch die erste Fremdsprache. Als Lehrwerk in der Sekundarstufe I dient G21 aus dem Cornelsen-Verlag.
Seit dem Schuljahr 2016/ 2017 wird in der 5. Klasse die neue Lehrwerksreihe "Green Line G9" von Klett eingeführt, die sukzessive das bisherige Buch ablösen wird.

Ein besonderes Angebot für Schülerinnen und Schüler, die sich für Englisch begeistern, ist die bilinguale Klasse ab dem Jahrgang 7. Auch in der Oberstufe gibt es bilinguale Angebote, die auch für Quereinsteiger, z.B. nach einem Auslandsaufenthalt, offen stehen.

Des Weiteren gibt es vielfältige zusätzliche Angebote, wie Austauschfahrten, internationale Begegnungen, ein Betriebspraktikum, AGs für Sprachenzertifikate und die Beteiligung an Fremdsprachenwettbewerben.

In der Oberstufe kann man Englisch sowohl als Grund- als auch als Leistungskurs wählen. Der Leistungskurs ist häufig auch der Tutorkurs, in dem die Schülerinnen und Schüler gemeinsam auf Studienfahrt ins englischsprachige Ausland gehen, z.B. nach London, Dublin oder Edinburgh.

Der Leistungskurs umfasst fünf Wochenstunden, der Grundkurs drei. Hier besteht neben der Möglichkeit der schriftlichen Abiturprüfung ebenso die Option, sich einer mündlichen Prüfung zu stellen oder sich auf eine Präsentationsprüfung vorzubereiten.

(Verfasserin: Marion Hausmann, 19.4.2015)

ANGEBOTE

Cambridge Certificates

An der Ricarda-Huch-Schule besteht das Angebot sich auf das Cambridge First Certificate in English sowie das Cambridge Certificate in Advanced English, die nächsthöhere Kompetenzstufe, im Rahmen einer AG vorzubereiten.

Was sind die Cambridge Certificates?

Die Sprachenabteilung der Universität Cambridge (GB) bietet eine Reihe von Englischprüfungen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgeraden an, darunter:

  • Preliminary English Test (PET – Niveau B1)
  • First Certificate in English (FCE – Niveau B2)
  • Certificate in Advanced English (CAE – Niveau C1)
  • Certificate of Proficiency in English (CPE – Niveau C2)

Die Kompetenzstufen bzw. Sprachniveaus orientieren sich am GER (= Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen für Sprachen). Dieser ist ein international anerkannter Maßstab zur Bewertung von Sprachkenntnissen und wird weltweit zur Beschreibung von Sprachfertigkeiten verwendet. Der GER besteht aus 6 Stufen, dabei ist A1 die niedrigste Stufe (Anfänger) und C2 die höchste Stufe der Sprachkompetenz (Muttersprachlerniveau).

Alle Cambridge-Prüfungen werden international angeboten und am selben Tag in verschiedenen Prüfungszentren (für uns: Provadis in Frankfurt-Höchst) abgelegt.

Das First Certificate in English (FCE) bescheinigt das Niveau B2 und kann von guten bis sehr guten Schülern am Ende der Jahrgangsstufe 9 oder in der E-Phase abgelegt werden.

Das Cambridge Certificate in Advanced English (CAE) kann von Schülern mit guten bis sehr guten Englischkenntnissen am Ende der E-Phase oder in der Q-Phase gut bewältigt werden. Es ist für die Teilnahme nicht erforderlich, zuvor das First Certificate in English erworben zu haben.

Beim Bestehen einer der Prüfungen mit einem „A“ wird das jeweils höhere Sprachniveau, d.h. C1 für das FCE und C2 für das CAE, bescheinigt.

Zum Vergleich: Während das Certificate in Advanced English das Sprachniveau C1 bescheinigt, sieht der Hessische Lehrplan für das Fach Englisch vor, dass Schüler mit dem bestandenen Abitur im Leistungskurs das Niveau B2 bis C1 erreichen. Somit bescheinigt das CAE bereits ein etwas höheres Sprachniveau!

(Verfasserin: Marion Hausmann und Olaf Schauerte, 04.05.2015)

Mehr>

Australienaustausch

Partnerschule Hillbrook
Sydney Skyline
Possums

Auf nach „Down under“ - der Australienaustausch an der RHS

 Seit 2002 gibt es an der RHS den Austausch mit der Hillbrook Anglican School, Brisbane, Australia
(http://www.hillbrook.qld.edu.au). Alle zwei Jahre besucht uns im Frühjahr für zwei Wochen eine Gruppe von ca. 15-25 australischen Schülerinnen und Schülern, und dieselbe Zahl deutscher Schülerinnen und Schüler reist für fast vier Wochen über die Herbstferien zum Gegenbesuch nach Australien.

Wer darf mit auf den Austausch?

Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 10 (G9) und einzelne der E-Phase

Wann/wie oft findet der Austausch statt?

Der Austausch findet alle zwei Jahre statt. Die Daten für den zweiwöchigen Besuch der australischen Schüler können wechseln und liegen in der Regel im 2. Schulhalbjahr. Der Gegenbesuch der deutschen Schüler findet über die Herbstferien statt und umfasst ca. 3,5 Wochen. Genaue Daten gibt es im aktuellen Terminkalender.

Wie kann ich mich bewerben?

Im September werden die Bewerbungsunterlagen mit Informationen zu Terminen über die Englisch-Lehrer an die jeweiligen Klassen weitergeleitet.

Auf einem Informationsabend im September/Oktober wird ein vorläufiger (Zeit-)Plan für den Austausch vorgestellt und wichtige Fragen werden geklärt.

Es gibt dann einen Termin, bis zu dem die Bewerbungsunterlagen („Steckbrief“ bzw. Fragebogen und Einverständniserklärung der Eltern) abgegeben werden müssen.

(Verfasserin: Marion Hausmann, 12.06.2015)

Mehr>

Profilbogen zum Ausdrucken

Student Ambassador- Amerikanische Jugendliche auf Europareise

Wir freuen uns, dass wir auch dieses Jahr im Rahmen des Programms student ambassadors amerikanische Jugendliche bei uns aufnehmen konnten. Dieses Jahr fand der sogenannte homestay vom 01. - 04. Juli 2015 statt.

Bericht 2014

21 Schülerinnen und Schüler aus Alabama zu Gast an der RHS
Drei amerikanische Schüler stellen sich den Fragen einer 5. Klasse

Zum ersten Mal kommen in diesem Jahr die Student Ambassadors zum sogenannten homestay (=Familienaufenthalte) an die Ricarda Huch Schule. Drei Tage werden sie von unseren Schülerinnen und Schülern und deren Eltern nun umsorgt. Die Gruppe von Schülern verschiedener Highschools in Alabama kam am Montag mit dem Bus aus Heidelberg an. Gleich fielen sich einige Amerikaner und Deutsche in die Arme - durch die sozialen Medien und den Austausch von Emails waren schon vor dem Treffen erste Kontakte geknüpft worden.

Die Amerikaner sind auf den Pfad der European Heritage unterwegs und bereisen die Länder Schweiz, Österreich, Deutschland, Frankreich, Belgien, England. Der homestay ist in dem voll gepackten Programm auch eine kleine Ruhepause.

Mit diesem Programm haben unsere die Schülerinnen und Schüler die einzigartige Möglichkeit, drei Tage lang Englisch mit „Natives" zu sprechen und gleichaltrige Menschen eines anderen Kontinentes kennen zu lernen.

An dieser Stelle möchte ich auch noch einmal den Familien danken, die einen Student Ambassador aufnehmen. Nur dadurch kann ein solches Programm ermöglicht werden.

(Verfasser: Oliver Lange, 13.04.2015)

Mehr>

Wettbewerbe

The Big Challenge 2014

Der Wettbewerb „The Big Challenge" richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Klassen 05. - 09. Jedes Jahr stellen sich bundesweit Tausende Schülerinnen und Schüler der Herausforderung, in Hessen sind es über 200 Schulen, eine von ihnen die Ricarda-Huch-Schule.

Die Teilnahme an dem Wettbewerb ist freiwillig und gegen einen kleinen Unkostenbeitrag möglich. Europaweit beantworten die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler einen Fragebogen mit 54 Fragen zu verschiedenen Bereichen der englischen Sprache.

Üben können die Schülerinnen und Schüler online in einem geschützten Klassenraum und auch mit Fragebögen in der Klasse.

(Verfasser: Oliver Lange, 04.05.2015)

Mehr>

Top